DIRK KREUTERS VERTRIEBSOFFENSIVE (Offenburg 2018)

Offenburg
20. bis 21. januar
messe offenburg

SO WERDEN SIE ZUM BESTSELLER!

Ort: Offenburg, Baden Arena

VERANSTALTUNGSDETAILS
2-TÄGIGES SEMINAR DIRK KREUTERS VERTRIEBSOFFENSIVE

Die neue Erfolgsformel: 1 x 8 x 90. Ein Profi: Dirk Kreuter. Acht spannende Themenblöcke. Jeweils neunzig Minuten unglaubliches Know-how für Ihren Vertriebserfolg.
Die Themen:
– Dirk Kreuters 15 Schritte zum Abschluss
– Neukunden mit System – Die erfolgreichste Methode neue Kunden zu gewinnen und zu binden
– Vor- und Einwandbehandlung für Verkäufer in der Champions League
– Verkaufen im Grenzbereich: Geistige Brandstiftung®
– Die Psychologie des Überzeugens
– So vereinbaren Sie telefonisch Termine mit neuen Kunden
– So gewinnen Sie Preisverhandlungen: Umsatz oder Gewinn
– Kundentypen im Verkaufsgespräch

Veranstaltungsflyer

Die Themen im Detail:

1. Sack zu – Abschlusssicher verkaufen
Dirk Kreuters 15 Schritte zum Abschluss
Verkaufen bedeutet: Menschen (Kunden) motivieren (Kauf-)Entscheidungen zu treffen! Beraten ist Absicht, Verkaufen ist Wirkung! Wir alle werden nicht für die Absicht, sondern für die Wirkung = die Resultate bezahlt! Doch noch immer sehen sich die Meisten im Vertrieb als Berater: Der Kunde wird umfassend informiert und dann mit der Kaufentscheidung allein gelassen.
– Vom Berater zum Verkäufer
– Sie werden nicht für die Absicht, sondern für Resultate bezahlt!
– Heimspiel vs. Auswärtsspiel
– Lernen Sie, wie Sie wirklich den Auftrag erhalten und Ihren Umsatz nachhaltig steigern,
– Kaufsignale richtig zu deuten,
– wie Sie maximale Verbindlichkeit erzeugen können: der moralische Vorvertrag,
– die besten drei Abschlusstechniken aus 49 Varianten.

2. Neukunden mit System – Das Ende der Kaltakquise
Die erfolgreichste Methode neue Kunden zu gewinnen und zu binden

– Warum Neukundengewinnung immer anspruchsvoller wird
– Begeistert statt zufrieden: die Schippe obendrauf
– Aktives Empfehlungsmanagement in sechs intelligenten Schritten
– Das perfekte Timing für die Neukundengewinnung
– Umsetzungs- und Erfolgstipps für Profis

3. Nur für Profis: Gesprächshürden geschickt überwinden
Vor- und Einwandbehandlung für Verkäufer in der Champions League

Vor- und Einwandbehandlung ist die Königsdisziplin der Gesprächsführung. Wer hier intelligente Antworten
erwidern kann, der ist automatisch erfolgreich! Die entscheidenden Erfolgskriterien und die cleversten
Antworten auf diese verkäuferischen Standardsituationen werden Sie verblüffen!

– „Kein Interesse“, „Kein Bedarf“, … und doch verkauft!
– Überzeugen statt Überreden
– Die entscheidenden Erfolgsfaktoren
– Eine Runde länger als der Kunde durchhalten
– Intelligente Formulierungen und Sprüche
– Multiplizierbare Techniken

4. Verkaufen im Grenzbereich
Geistige Brandstiftung®

Mit Vorteilen überzeugen kann Jeder. Und wenn das nicht wirkt? Dann verkaufen Sie über Schmerzen! Menschen haben unterschiedliche Handlungsmotive – Kunden kaufen aufgrund unterschiedlicher Kaufmotive. Diese Kaufmotive lassen sich in zwei Grundrichtungen unterteilen: Lust und Liebe auf der einen und Angst und Schmerzvermeidung auf der anderen Seite.

– So verkaufen Sie erfolgreich an die Kunden, bei denen Andere schon längst aufgegeben haben
– Wie Sie Ihre Kunden dazu bringen „Äpfel mit Äpfeln“ in der Angebotsphase zu vergleichen
– Die Grundlagen der Zeugenumlastung – Überzeugen über Zeugen
– Die drei Varianten der „Geistigen Brandstiftung®“
– So bestimmen Sie das Kopf-Kino Ihres Kunden nachhaltig

5. Die Psychologie des Überzeugens
Die Antwort auf: “Warum soll ich kaufen?”

Warum soll der Kunde kaufen? Warum dieses Produkt, warum bei Ihnen, warum heute und zu diesem Preis? Wie Sie Ihre Kunden von Ihrem Angebot überzeugen und den Zuschlag erhalten, erfahren Sie in diesem Vortrag!

Lernen Sie,

– Ihre Leistung richtig zu kommunizieren,
– durch rhetorische Stilmittel Ihre Kunden emotional zu überzeugen,
– wie Sie den Bedarf und das Potenzial Ihrer Kunden zielgenau analysieren,
– Formulierungen, die verkaufen,
– wie Sie Ihre positive Grundeinstellung für Ihre Kundengespräche erfolgreich nutzen und
– durch die richtigen Fragetechniken Ihr Kundengespräch optimal führen.

6. Anruf = Termin
So vereinbaren Sie telefonisch Termine mit neuen Kunden

„Zeige mir einen Verkäufer, der viele Termine hat und ich zeige dir einen Verkäufer, der viel Erfolg hat!“

– Begeistern Sie sich und Ihr Team langfristig für die Telefonakquise!
– Kommen Sie am Vorzimmer vorbei und direkt zum Entscheider durch!
– Setzen Sie Mailings als Placebos für Ihre Verkäufer ein!
– Gehen Sie mit der richtigen Einstellung an die Akquise heran!
– Überwinden Sie Vor- und Einwände souverän und reagieren Sie schlagfertig!

7. So gewinnen Sie Preisverhandlungen: Umsatz oder Gewinn
Denn: Wir alle leben nicht vom Umsatz!

– Warum es bei Rabattgesprächen nie ums Geld geht
– Preiserhöhungen erfolgreich durchsetzen
– Der Preis ist das Problem des Verkäufers – nicht des Kunden!
– Die Psychologie in Preisgesprächen
– Kunden kaufen nur von Siegern, nicht aus Mitleid!
– Mit welcher inneren Haltung gehen Sie in die Preisverhandlung?
– Die Preiswaage – der kleinste gemeinsame Nenner: Preis & Leistung

8. Kundentypen im Verkaufsgespräch

Jeder Kunde hat individuelle Vorlieben und Abneigungen. Ein Verkäufer, der sich darauf entsprechend einstellt, wird schneller und mehr verkaufen.

– Die richtige Kundenansprache je nach Verhaltensstil
– Einwandbehandlung: zwischen Hardselling und Beziehungsverkauf – Welche Technik in welcher Situation und bei welchem Kundentyp?
– Abschluss: Wann und wie schließen Sie ab bei unterschiedlichen Verhaltenstendenzen? Sofort zum Abschluss kommen oder doch noch etwas Bedenkzeit einräumen?
– Argumentation: Arbeiten Sie mit Referenzen! Welche Argumente benötigt Ihr Kunde? Wie ist sein Entscheidungsstil? Schnell, spontan oder doch eher abwartend?

 

IHR REFERENT: DIRK KREUTER

Dirk Kreuter
„Trainer des Jahres“ [Magazin TRAiNiNG]

„Speaker of the year“ [Wissen+Karriere]

RTL bezeichnet ihn als „Spitzenverkaufstrainer“.
Compamedia macht ihn zum „TOP CONSULTANT“.
„Marketing-Spezialist“ und „Vertriebs-Guru“ schreibt das Wirtschaftsmagazin gmbhchef.

dirk-kreuter-nmg